Behind the scenes bei der Wohnen & Interieur

(Werbung unbezahlt)  Auf rund 55.000m² zeigt die diesjährige Wohnen & Interieur mit ihren 750 Ausstellern und Marken interiorbegeisterten Besuchern die neuesten Trends im Möbel- und Wohndesign.

 

Gemeinsam mit einigen Vertretern der heimischen Presse, einer Wiener Bloggerin und Arabella Kiesbauer, durfte ich schon zwei Tage vor der Eröffnungeine Runde durch die Ausstellungshallen drehen. Der Aufbau ist dort in vollem Gange - Leitern, Stapler, Kartons, Bohrmaschinen,.... - noch ist viel zu tun bevor die erwarteten 75.000 Besucher neun Tage lang die Möglichkeit haben, hier durchzuflanieren.

 

(Anm.: mich seht ihr hier in weißer Bluse und Jeans von hinten. :-) Neben yellowgirl, der DIY-Bloggerin)

Ein paar erste Eindrücke konnten wir jedoch schon erhaschen: 

 

 Beim österreichischen Küchenhersteller "Die Wohnviertler" fiel mir eine Küche in spannender Beton-Holz-Kombination auf. Dies entspricht voll und ganz meinem Geschmack und es freut mich, dass der Look jetzt auch in Österreich einer breiteren Masse zugänglich gemacht wird.

 

Birkenstock, der ja bekannt für seine "Schlapfen" ist, wagt den Sprung in den Möbelsektor. Unter dem Motto "vom Fußbett zum Bett" präsentiert der Hersteller das Ergebnis seiner Kooperation mit dem österr. Hersteller ADA. Für Probeliegen war leider keine Zeit.

 

Was Strom so alles bewirken kann, wurde uns bei Wimmer Wohnkollektionen anhand deren neuer Signatura-Kollektion  eindrucksvoll geschildert. Durch das sogen. Lichtenberg-Verfahren enstehen fein verästelte Ornamente im Holz, wodurch jedes Möbelstück zum unvergleichbaren Unikat wird. Die Firma Wimmer stellt übrigens auch den Baumwurzeltisch im Foyer zur Verfügung, an dem wir zum Lunch geladen waren. Lasst Euch die Geschichte der knapp 150 Jahre alten Tanne erzählen, die ist wirklich nett. Einfach bei Stand A A0205 vorbeischauen.  

 

Ebenso begeistert hat mich der Tiroler Anbieter Kirchmair, der u.a. Europas erste Baumküche zur Schau stellt. Eine Eiche, die aufgrund eines Makels (ein riesiges Loch im Stamm) nicht zur normalen Verwendung geeignet war, inspirierte die Kreativität des Teams. So entstand eine 4m lange Küche aus einem Baumstamm - 1,2m Durchmesser und 1,5 Tonnen schwer. Beim Presseevent wurden wir dort bekocht, nun kann sie in Halle C, in der Unikatewelt bestaunt werden.

 Unser Rundgang war leider deutlich kürzer als ich es mir erhofft hatte. Eher wurden wir zuvor verbal unterhalten. Das gehört bei solchen Presse-/Blogger-Events natürlich dazu, der Erlebnischarakter kam dadurch leider etwas zu kurz. 

 

Das veranlasste mich dazu, die Messe gleich noch zwei weitere Male zu besuchen. Immer auf der Suche nach Neuheiten, Inspiration und Außergewöhnlichem. Allzu fündig wurde ich ehrlichgesagt nicht - Österreich richtet ja großteils eher "unauffällig" ein. Nicht, dass es nicht Unmengen zu sehen gäbe - eine ganze Halle mit Küchen, eine Gartenwelt, Sofas ohne Ende, ein bisschen Schnick-Schnack,......

 

Herausgestochen sind für mich folgende Stände (Werbung unbeauftragt): 

  • Ox & Bear aus Graz:  Spezialisiert auf Midcentury-Klassiker, v.a. auch Skandinavien (Link)
  • Freistil 173 - ein Sessel zum sofort Gernhaben. Man muss einfach lächeln, wenn man diesen "Barbapapa" sieht, und bequem ist er auch. In vielen Farben erhältlich ( online z.B. auch hier)
  • Dreinkant: Einzigartige Vollholz-Tische aus einer Salzburger Werkstatt. Junge motivierte Burschen, die ihre Arbeit lieben. (Link)
  • L´argilla: Fliesen abseits des Mainstream (Link)
  • Der Esszimmerstuhl Gaia von KFF, der mich unweigerlich an eine hübsche Blume erinnert wurde erst 2018 vorgestellt. Erhältlich in zahlreichen Farben garantiert ein gemütlicher Hingucker. (Link)

  

Öffnungszeiten 2019:

Samstag, 09.3. 10:00 – 18:00 Uhr  

Sonntag, 10.3. 10:00 – 18:00 Uhr  

Montag, 11.3. 10:00 – 18:00 Uhr  

Dienstag, 12.3. 10:00 – 18:00 Uhr  

Mittwoch, 13.3. 10:00 – 18:00 Uhr  

Donnerstag, 14.3. 10:00 – 21:00 Uhr  

Freitag, 15.3. 10:00 – 18:00 Uhr  

Samstag, 16.3. 10:00 - 18:00 Uhr

Sonntag, 17.3. 10:00 - 17:00 Uhr

  

Location:

Messe Wien, Hallen A, B, C, D

Eingang A, Messeplatz 1

Eingang D, Trabrennstraße 7

1020 Wien 

U2-Stationen : Messe-Prater and Krieau

 

Tickets am besten online bestellen, da sind sie günstiger.

 

compliancehinweis: Der Besuch  beim Presseevent erfolgte auf Einladung der Wohnen & Interieur-Messe. Ein Besuch durch Pressegutschein, ein Besuch privat. Es gibt keine Zahlungen oder Vergünstigungen. Geschriebenes entspricht ganz allein meiner Auswahl und Meinung. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media