Gemütlicher Loft-Style für eine Dachterrassenwohnung in Wien

Viele kennen das - man zieht um, nimmt einiges an Möbeln und Einrichtungsgegenständen mit und platziert diese in der neuen Wohnung. Dann holt einen der Alltag ein und irgendwie wird nichts fertig. Es fehlt an passenden Farben, aus der Decke hängt das nackte Kabel mit Glühbirne und der alte Teppich passt eigentlich auch nicht mehr.

 

In der Hektik des Alltages bleibt dann aber oft nicht die Zeit und Muße, sich zu überlegen, wie man das neue Zuhause auch wirklich gemütlich und wohnlich gestalten kann. Man hat auch keine Lust, seine wenige Freizeit in Möbelhäusern zu verbringen und weiß auch nicht recht, wie man einen vielleicht nicht ganz optimalen Raum ins beste Licht rücken kann.

 

Bei einem aktuellen Projekt unterstütze ich den Eigentümer genau dabei. Zuerst haben wir das Grundkonzept ("Moodboard") besprochen. Mein Vorschlag war, die bestehenden Holz- und Ledermöbel durch einen zeitgemäßgen Loft-Stil neu zu inszenieren. Wir entschlossen uns für eine Wandgestaltung in Betonoptik, Leuchten aus schwarzem Metall. Das mitübersiedelte große Bild in Rostoptik wird nun auch optimal in Szene gesetzt: Es bekommt einen prominenten Platz im Wohnbereich und die Fronten des TV-Lowboards sowie die Pflanztröge wiederholen die Rost-Optik. So ist das Bild schön integriert und darf als Fokuspunkt wirken.

 

Um die Beton- und Metall-Töne nicht kalt wirken zu lassen, setze ich deutliche gemütliche Akzente: ein großer naturweißer Wollteppich mit markanter Struktur, Vorhänge aus grobem natürlichen Material und olivfarbene Kissen und Decken schaffen eine heimelige und doch coole Atmosphäre. An der TV-Wand wird noch ein schlichtes Holzboard angebracht, auf dem einzelne Lieblingsstücke präsentiert werden können.

 

Das Wohnzimmer ist damit durchgeplant. Für Flur und Schlafzimmer habe ich mir einen ganz anderen Stil überlegt, der jedoch ideal mit dem loftigen Charakter des Wohn- und Essbereiches harmoniert. 

 

Sobald auch das vom Kunden abgenommen ist, geht es an die Umsetzung.

 

Der Maler und Tapezierer wird von mir organisiert, bei der Stoffauswahl arbeite ich mit Partnerfirmen zusammen, die dann auch die Vorhangmontage übernehmen und die ergänzenden Möbel stammen alle nicht aus den üblichen Möbelhäusern.

 

Obwohl wir hier Individualität schaffen, kostet die gesamte Umgestaltung kein Vermögen. Wie bei allen Projekten richte ich mich nach den Budgetvorgaben meiner Kunden. So kann eine schwarze Metallleuchte EUR 980,-- kosten, aber eben auch  nur EUR 80,--. Wichtig ist der Effekt, der damit erzielt wird.

 

Guter Stil hat nichts mit Geld zu tun!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0